Home > Unsere Kurkliniken > Schwerpunktkuren

 

Psychische Belastung

Schwerpunktkur für Mütter und Partnerinnen von psychisch kranken Angehörigen

Pflegende Frauen

Erschöpft von der familiären Pflege? 

Pflege braucht emotionale und körperliche Kraft, braucht Ausdauer, Geduld und Zuwendung. 

Bewältigung von Trauer

Bewältigung von Trauer, tiefgreifenden Veränderungen und Verlusten.

Besonders Mütter von psychisch oder seelisch kranken Kindern leisten täglich über die Maßen viel! Die ständige Verantwortung und Sorge um die erkrankten Kinder lässt die Seele nicht zur Ruhe kommen. Die Herausforderungen des Alltag und die Begleitung der Kinder führen zur Erschöpfung.

 

Was ist das Ziel dieser Schwerpunktmaßnahme? 

Mit diesem besonderen Angebot werden Mütter von psychisch oder seelisch kranken Kindern, die extrem belastet sind gestärkt, können Kraft tanken und bekommen Mut und Zuspruch für den Alltag.

 

Wie läuft die Schwerpunktkur für Mütter von psychisch oder seelisch kranken Kindern ab? 

Der Kurdurchgang bildet eine dreiwöchige abgeschlossene Einheit. Das bedeutet, dass alle Patientinnen am 6. November 2019 anreisen und gemeinsam 21 Tage eine wohltuende Zeit des Kraftschöpfens und Auftankens in unserem Haus erleben.

 

Was erwartet die Mütter in den drei Wochen? 

Bei der ärztlichen Eingangsuntersuchung und dem therapeutischem Aufnahme-gespräch wird das Kur-Ziel festgelegt und ein individueller Behandlungsplan für jede Patientin festgelegt. Erfahrene Therapeutinnen begleiten Sie durch die Zeit im Haus und unterstützen Sie fürsorglich.

 

Was bringt den Müttern die Zeit in der Evang. Frauen- und Mütterkurklinik Bad Wurzach? 

Entschleunigung und Abstand zum anstrengenden familiären Alltag. Für eine gewisse Zeit Sorge und Belastung hinter sich lassen und wieder auftanken.

Zeit und Muße um die eigene Kreativität wieder zu entdecken. Z.B. beim Töpfern, Malen oder kreativem Gestalten. Im Austausch und Kontakt mit Müttern in ähnlicher Situation festzustellen, dass sie nicht alleine mit ihren Problemen sind Atmen holen und achtsam Kraft schöpfen. Erlernen von bewältigungsstrategien für den Alltag

 

Was beinhaltet der Behandlungsplan? 

Je nach Bedarf wechseln sich folgende Elemente ab Physiotherapie, Massagen, Sport- und Bewegungstherapie, Rückenschule Nordic Walking, Fitnessgymnastik, Schwimmen Entspannungsangebote, therapeutische Einzel und Gruppengespräche, themenzentrierte psychologische Vorträge spirituelle und seelsorgerliche Angebote unsere hervorragende, hauseigene Küche unterstützt Ihre Genesung durch frische Vollwertkost viel Zeit um gut für sich zu sorgen und ausgedehnte Spaziergänge in der reizvollen Moorlandschaft Bad Wurzachs zu unternehmen

 

Sorgen Sie gut für sich und kommen Sie zu uns – Wir freuen uns auf Sie. 

 

Wir behandeln folgende Indikationen:

Leidet ein Familienmitglied an einer psychischen Erkrankung, führt dies zu extremen Belastungssituationen in der Familie. Die Hauptlast haben meist die Frauen zu tragen.

 

Die Grenzen ihrer Belastbarkeit sind - je länger die Krankheit dauert - schnell erreicht, oftmals werden sie überschritten. Häufig entstehen als Folge dieser jahrelangen Beanspruchungen erhebliche körperliche und psychische Beeinträchtigungen.

 

Deshalb bieten wir bundesweit als einziger Träger in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Angehörigen von psychisch Kranken eine spezielle Schwerpunktkuren für Mütter bzw. Frauen an, die einen psychisch kranken Angehörigen begleiten.

​Termine finden Sie unter Kurtermine Bad Wurzach oder erfragen Sie in unserer Geschäftsstelle.

Indikation


Die Schwerpunktkur ist eine stationäre Maßnahme nach § 24 (Vorsorgekuren) oder § 41 (Rehabilitationskuren) SGB V, die in der Regel - bis auf den gesetzlichen Eigenanteil - von der Krankenkasse finanziert wird. Für die Beantragung der Kurmaßnahme ist ein ärztliches Attest erforderlich. Folgende Indikationen werden beispielsweise behandelt:

  • Erschöpfungszustände, Folgen von Betreuung psychisch kranker Angehöriger

  • Folgen von Stressbelastungen

  • Psychosomatische und psychovegetative Störungen, depressive Reaktionen

  • Erkrankung des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes

  • Ernährungs- und Stoffwechselerkrankungen, Übergewicht

  • Erkrankungen des Nerven- und Kreislaufsystems

Schritt 1

 
Pflege erfordert den ganzen Menschen. In der Regel leisten Frauen diese gesellschaftlich unverzichtbare Arbeit in der Familie. Pflege braucht emotionale und körperliche Kraft, braucht Ausdauer, Geduld und Zuwendung. 

Doch wer wendet sich den Pflegenden zu? Wer stärkt Ihnen den Rücken, wenn die Erschöpfung zunimmt und durch die Dauerbelastung die eigene Gesundheit angegriffen ist?

Eine Kur, speziell für pflegende Frauen, lässt Sie wieder aufatmen, Kraft schöpfen und befördert die Gesundheit an Körper, Geist und Seele.

Deshalb haben wir in unserer Frauen- und Mütterkurklinik ein maßgeschneidertes Vorsorge- bzw. Rehabilitationsangebot entwickelt. Diese Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen leisten einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Stabilisierung der pflegenden Frauen. Gleichzeitig sollen bereits vorliegende Beeinträchtigungen beseitigt bzw. verringert werden.

​Termine finden Sie unter Kurtermine Bad Wurzach oder erfragen Sie in unserer Geschäftsstelle

In unserer Frauen- und Mütterkurklinik und Mutter-Kind-Kurkliniken unterstützen wir im Kurprozess die Bewältigung von Trauer, tiefgreifenden Veränder-ungen und Verluste:
Trauer ist die heilsame Antwort eines lebendigen Herzens auf Verluste, auf Abschied und Trennung. So können wir dann irgendwann... das Leben wieder neu entdecken!

Verluste oder Trennungen erleiden, Abschied nehmen müssen, bedeutet, dass Wichtiges und Vertrautes – eine lieb gewonnene Person oder bedeutsame Strukturen – plötzlich nicht mehr vorhanden sind. Dies kann bei den Betroffenen starke Verunsicherungen und große Verzweifelung auslösen. Viele Trauernde sehen sich nicht mehr in der Lage, ihren Alltag angemessen zu bewältigen, häufig können sie keine Lebensperspektiven mehr für sich entwickeln. Oft treten als Folge erhebliche körperliche, psychische bzw. psychosomatische Beschwerden auf. 

Bei der Bewältigung dieser Lebenskrise benötigen die Betroffenen Unterstützung, denn die Trauernden wissen oft nicht, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen sollen. Das Zulassen von Trauer, Wut und Verlassenheitsgefühlen bewirkt „einen Entwicklungsprozess, durch den wir langsam lernen, den Verlust zu akzeptieren und ohne den Menschen, den wir verloren haben, ohne das Gut, das wir verloren haben, uns wieder neu auf das Leben einzulassen.“ (Verena Kast)  

Ziel der Maßnahme ist es, Frauen in ihrem individuellen Entwicklungsproszess zu unterstützen, sie in ihrem Selbstwert zu stärken und sie zu befähigen, die eigenen Lebensziele zu finden. Das Zulassen von Gefühlen und Entdecken neuer Wege eröffnet Perspektiven und stabilisieren die Gesundheit.

 

Unsere Kurkliniken

Erfahren Sie mehr über unsere  Mutter-Kind-Kurklinik Loßburg und Scheidegg und unsere Frauen- und Mütterkurklinik Bad Wurzach 

Kurtermine

Möchten Sie einen Platz in der Mutter-Kind-Kurklinik Lossburg reservieren oder haben Sie Fragen zu Ihrem Kurantrag?  

Gästebuch

Schauen Sie vorbei oder lassen Sie eine Nachricht da!

Fachinformationen

Fachservice für Kassen, Ärzte und Kurvermittlungsstellen 

Qualität

Hohe Qualität der Arbeit in unseren Evang. Mutter- Kind bzw. Frauen und Mütterkurkliniken Loßburg, Scheidegg und Bad Wurzach ist uns wichtig!    

Kontakt

Sie haben Fragen über unsere Kureinrichtungen oder die Kur? Nehmen Sie Kontakt auf