Ihr Weg zur Kur

Home > Ihr Weg zur Kur

Der erste Schritt

Informationen rund um alles Organisatorische und dem Weg zu Ihrer Kur

Beratungsstellen

In den Diakonischen Bezirksstellen werden Sie von qualifizierten Sozialarbeiterinnen umfassend beraten um das für Sie passende Kurangebot auszuwählen

Häufige Fragen

 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

 
Der erste Schritt...

 

Ein Gespräch mit dem Arzt

 

In einem Gespräch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt schildern Sie Ihre gesundheitliche Situation und besonders belastende Probleme oder Lebensumstände. Sollte Ihre Ärztin oder Ihr Arzt die für eine stationäre Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme nach § 24 / § 41 SGB für Mütter und Väter notwendigen Indikationen feststellen, wird sie/er Ihnen eine Kur verschreiben. Hierüber erhalten Sie ein Attest.

Mit diesen Informationen wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle oder eine Diakonische Bezirksstelle. Hier werden Sie von qualifizierten Sozialarbeiterinnen umfassend beraten, um die für Sie passende stationäre Gesundheitsmaßnahme auszuwählen.

Über die Bewilligung der Kurmaßnahme entscheidet Ihre Krankenkasse. Sollte diese abgelehnt werden, können Sie sich ebenfalls bei Ihrer Diakonischen Bezirks-stelle über einen Widerspruch beraten lassen.

hier können Sie unseren Meldebogen downloaden

hier können Sie unser ärztliches Attest downloaden

IN FÜNF SCHRITTEN

ZURÜCK INS LEBEN

Schritt 1

Heilsamer Abstand zur

Situation schaffen

 
 

 hier  geht’s zur Beratungsstellensuche Bundesweit.

hier geht`s zu weiteren Angeboten für Familie vor Ort.

Beratungstellen in Württemberg

Aalen


Diakonieverband Ostalb

Diakonische Bezirksstelle Aalen
Marienstraße 12
73431 Aalen


Tel.: 07361 / 3705 10
Fax: 07361 / 3705 119


E-Mail: info@diakonieverband-ostalb.de
http://www.diakonieverband-ostalb.de




Albstadt-Balingen


Diakonische Bezirksstelle Balingen Beratungsangebot Albstadt Bahnhofstr. 13 72458 Albstadt-Ebingen Tel. 07431 – 9353070 Fax 074341- 9353077 info@diakonie-balingen.de www.diakonie-balingen.de




Backnang


Kreisdiakonieverband Rems-Murr-Kreis Obere Bahnhofstr. 16 71522 Backnang Tel.: 07191/ 95890
E-Mail: dbs-bk@kdv-rmk.de www.kdv-rmk.de




Bad Mergentheim


Diakonisches Werk der Ev. Kirchenbezirke
im Main-Tauber-Kreis
Dienststelle Bad Mergentheim
Härterichstr. 18
97980 Bad Mergentheim

Tel.: 07931 / 51388
Fax: 07931 / 52904
E-Mail: angelika.gerner@diakonie.ekiba.de
http://www.diakonie-tbb.de




Bad Saulgau


Diakonische Bezirksstelle Biberach Außenstelle Bad Saulgau Kaiserstr. 62 88348 Bad Saulgau Tel.: 07581/5179700 Fax.: 07581/5179699 Email: storme@diakonie-biberach.de preuss@diakonie-biberach.de
http://www.kirchenbezirk.biberach.elk-wue.de




Bad Urach


Diakonieverband Reutlingen
Diakonische Bezirksstelle Bad Urach
Neue Str. 23
72574 Bad Urach

Tel.: 07125 / 948761
Fax: 07125 / 948760 E-Mail: dbs-bad-urach@kirche-reutlingen.de
http://www.diakonie-reutlingen.de




Balingen


Diakonische Bezirksstelle Balingen
Ölbergstraße 27
72336 Balingen

Tel.: 07433 / 160730
Fax: 07433 / 160736
E-Mail: info@diakonie-balingen.de
http://www.diakonie-balingen.de




Biberach


Diakonische Bezirksstelle Biberach
Wielandstraße 24
88400 Biberach
Tel.: 07351 / 150210
Fax: 07351 / 150220
E-Mail: info@diakonie-biberach.de
http://www.kirchenbezirk-biberach.elk-wue.de/cms/startseite




Bietigheim-Bissingen/Besigheim


Diakonische Bezirksstelle Bietigheim-Bissingen
Schwätzgässle 3
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefonisch erreichbar: Mo, Mi + Do von 8:30 – 12:00 Uhr.
Tel.: 07142 / 773447
Fax: 07142 / 773455
E-Mail: dbs-bi@kreisdiakonieverband-lb.de
http://www.kirchenbezirk-besigheim.de




Blaubeuren


Evang. Diakonieverband Ulm/Alb-Donau
Diakonische Bezirksstelle Blaubeuren
Weilerstr. 12
89143 Blaubeuren

Tel.: 07344 / 9522696 oder 9522694
Fax: 07344 / 5772
sheuschmid@kirche-diakonie-ulm.de
http://www.diakonie-ulm.de




Blaufelden


Diakonieverband Schwäbisch Hall
Außenstelle Crailsheim
Kurt-Schuhmacher-Straße 5
74564 Crailsheim

Tel.: 07951 / 9619910
FAX: 07951 / 9619919
E-Mail: Diak.Bezirksstellecrkur@freenet.de
http://www.diakonie-schwaebisch-hall.de




Crailsheim


Diakonieverband Schwäbisch Hall
Beratungsstelle Crailsheim
Kurt-Schuhmacher-Straße 5
74564 Crailsheim


Tel.: 07951 / 9619910
FAX: 07951 / 9619919
E-Mail: beratung@diakonie-crailsheim.de
http://www.diakonie-schwaebisch-hall.de




Böblingen


Evangelischer Diakonieverband im Landkreis Böblingen

Haus der Diakonie Böblingen
Landhausstraße 58
71032 Böblingen
Tel.: 07031 / 2165-10
Fax: 07031 / 2165 99 oder 98
E-Mail: kurberatung@diakonie-boeblingen.de
http://www.edivbb.de




Brackenheim


Diakonische Bezirksstelle Brackenheim
Kirchstraße 10
74336 Brackenheim

Tel.: 07135 / 988 40
Fax: 07135 / 988419
E-Mail: info@diakonie-brackenheim.de
http://www.diakonie-brackenheim.de




Calw


Evang. Diakonieverband im Landkreis Calw
Diakonische Bezirksstelle Calw
Badstraße 27
75365 Calw

Tel.: 07051 / 92487 220
Fax: 07051 / 9248720
E-Mail: h.benz-roeder@diakonie-nsw.de http://www.diakonie-nordschwarzwald.de




Ditzingen


Diakonische Bezirksstelle Ditzingen
Mittlere Straße 17
71254 Ditzingen
Tel.: 07156 / 17 816-18
Fax: 07156 / 17 816-20
E-Mail: diakonie-ditzingen@t-online.de n.paal@kreisdiakonieverband-lb.de a.dilger@kreisdiakonieverband-lb.de ​​​​​​​
http://www.kirchenbezirk-ditzingen.de




Esslingen


Kreisdiakonieverband Esslingen
Diakonische Bezirksstelle Esslingen
Berliner Str. 27
73728 Esslingen

Tel.: 0711 / 342157-0 oder 200
Fax: 0711 / 342157-290
E-Mail: dbs.es@kdv-es.de
http://www.kreisdiakonie-esslingen.de




Filderstadt


Kreisdiakonieverband Esslingen
Diakonische Bezirksstelle Filderstadt
Falkenweg 1
70794 Filderstadt

Tel.: 0711 / 997982-0
Fax: 0711 / 997982-29
E-Mail: dbs.be@kdv-es.de
http://www.kreisdiakonie-esslingen.de




Freudenstadt


Diakonisches Werk Freudenstadt
Diakonische Bezirksstelle
Herrenfelder Straße 26
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 8840-0
Fax: 07441 / 8840-40
E-Mail: diakonie@diakonie-fds.de
http://www.diakonie-fds.de




Geislingen


Diakonische Bezirksstelle Geislingen
Steingrubestraße 15
73312 Geislingen

Tel.: 07331/715948-0 Fax: 07331/715948-21
E-Mail: info@diakonie-geislingen.de
http://www.diakonie-geislingen.de




Gaildorf


Diakonieverband Schwäbisch Hall
Außenstelle Crailsheim
Kurt-Schuhmacher-Straße 5
74564 Crailsheim

Tel.: 07951 / 9619910
FAX: 07951 / 9619919
E-Mail: Diak.Bezirksstellecrkur@freenet.de
http://www.diakonie-schwaebisch-hall.de




Göppingen


Diakonisches Werk Göppingen
Diakonische Bezirksstelle
Pfarrstraße 45
73033 Göppingen

Tel.: 07161 / 9636750
Fax: 07161 / 9636759
E-Mail: DiakonischesWerk@diakonie-goeppingen.de
http://www.ev-kirche-goeppingen.de




Heidenheim


Diakonisches Werk Heidenheim

Kurberatung und –vermittlung
Bahnhofstr. 33
89522 Heidenheim
Tel.: 07321 / 3594-11
E-Mail: info@diakonie-heidenheim.de
http://www.diakonie-heidenheim.de




Heilbronn


Diakonisches Werk für den Stadt- und Landkreis Heilbronn
Diakonieverband
Schellengasse 7+9
74072 Heilbronn

Tel.: 07131 / 96440
Fax: 07131 / 964499
E-Mail: efl@diakonie-heilbronn.de
http://www.diakonie-heilbronn.de




Herrenberg


Evangelischer Diakonieverband im Landkreis Böblingen

Haus der Diakonie Herrenberg
Bahnhofstr. 18
71083 Herrenberg
Tel.: 07032 / 5438
Fax: 07032 / 5456
E-Mail: info@diakonie-herrenberg.de http://www.edivbb.de




Kirchheim/Teck


Kreisdiakonieverband Esslingen
Diakonische Bezirksstelle Kirchheim
Alleenstraße 74
73230 Kirchheim/Teck

Tel.: 07021 / 920920
Fax: 07021 / 9209255
E-Mail: dbs.ki@kdv-es.de
http://www.kreisdiakonie-esslingen.de




Künzelsau


Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis
Bezirksstelle Künzelsau
Amrichshäuser Straße 4
74653 Künzelsau

Tel.: 07940 / 2192
Fax: 07940 / 3082
E-Mail: info@diakonie-kuenzelsau.de
http://www.diakonie-kuenzelsau.de




Langenau


Evang. Diakonieverband Ulm/Alb-Donau
Diakonische Bezirksstelle Außenstelle Langenau
Kuftenstr. 19
89129 Langenau

Tel.: 07345/9640795
Fax: 07345/9640799
http://www.diakonie-langenau.de




Leonberg


Evangelischer Diakonieverband im Landkreis Böblingen

Haus der Diakonie Leonberg
Agnes-Miegel-Str. 5
71229 Leonberg
Tel.: 07152 / 3329400
Fax: 07152 / 33294024
E-Mail: info@diakonie-leonberg.de
http://www.edivbb.de




Ludwigsburg


Diakonische Bezirksstelle Ludwigsburg
Untere Marktstr. 3
71634 Ludwigsburg

Tel.: 07141 / 9542902

E-Mail: dbs@evk-lb.de
http://www.diakonische-bezirksstelle.de




Marbach


Diakonische Bezirksstelle Marbach
Schillerstraße 6
71672 Marbach

Tel.: 07144 / 97375
Fax: 07144 / 17605
E-Mail: info@diakonie-marbach.de
http://www.diakonie-marbach.de




Metzingen


Diakonieverband Reutlingen
Diakonische Bezirksstelle Metzingen
Gustav-Werner-Straße 20
72555 Metzingen

Tel.: 07123 / 15241
Fax: 07123 / 41912
E-Mail: dbs-metzingen@kirche-reutlingen.de
http://www.diakonie-reutlingen.de




Mühlacker


DBS Mühlacker

Diakonie Enzkreis Dienststelle Mühlacker
Hindenburgstraße 48
75417 Mühlacker
Tel.: 07041 / 811839-10
Fax: 07041 / 81183920
E-Mail: muehlacker@diakonie-enzkreis.de www.diakonie-enzkreis.de




Münsingen mit Außenstelle Laichingen


Diakonieverband Reutlingen
Diakonische Bezirksstelle Münsingen
Kirchplatz 2
72525 Münsingen
Ansprechpartnerin: Isolde Rauscher
Tel.: 07381 / 4828
Fax: 07381 / 4837
E-Mail: rauscher@diakonie-muensingen.de
http://www.diakonie-reutlingen.de Diakonieverband Reutlingen
Diakonisches Beratungszentrum Laichinger Alb
Uhlandstr. 11 89150 Laichingen Tel.: 07333-9539429 E-Mail: sozialberatung@okv-laichinger-alb.de




Nagold


Evang. Diakonieverband Im Landkreis Calw
Diakonische Bezirksstelle Nagold
Hohe Straße 8
72202 Nagold

Tel.: 07452 / 841029
Fax: 07452 / 841044

verwaltung@diakonie-nsw.de

e.ehret-becker@diakonie-nsw.de
http://www.kreisdiakonie-calw.de




Neuenbürg


Diakonieverband Nördlicher Schwarzwald

Diakonische Bezirksstelle Neuenbürg
Poststraße 17
75305 Neuenbürg
Tel.: 07082/ 9480-12
Fax: 07082 / 9480-16
E-Mail: dbs-neuenbuerg@diakonie-nsw.de http://www.diakonie-nordschwarzwald.de




Nürtingen


Kreisdiakonieverband Esslingen
Diakonische Bezirksstelle Nürtingen
Plochinger Straße 61
72622 Nürtingen


Tel.: 07022 / 93277-5
Fax: 07022 / 9327775
E-Mail: dbs.nt@kdv-es.de www.kdv-es.de




Öhringen


Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis
Bezirksstelle Öhringen
Im Stift-Marktplatz 23
74613 Öhringen

Tel.: 07941 / 913340
Fax: 07941 / 913349
E-Mail: info@kreisdiakonieverband-hohenlohe.de www.diakonie-oehringen.de




Ravensburg


Diakonisches Werk
Diakonische Bezirksstelle Ravensburg
Eisenbahnstraße 49
88212 Ravensburg


Tel.: 0751 / 29 59 04 10
Fax: 0751 / 29 59 04 13
E-Mail: dbs@diakonie-rv.de www.diakonie-ravensburg.de




Ravensburg: Außenstelle Leutkirch / Wangen


Diakonische Bezirksstelle Ravensburg
Büro Wangen
Buchweg 8
88239 Wangen

Tel.: 0751 / 3037
Fax: 0751 / 15024




Reutlingen


Diakonieverband Reutlingen
Diakonisches Werk Reutlingen
Planie 17
72764 Reutlingen


Tel.: 07121 / 94860
FAX : 07121 / 948625
E-Mail: Diak.Werk@Kirche-Reutlingen.de
http:// www.diakonie-reutlingen.de




Schorndorf


Kreisdiakonieverband Rems-Murr-Kreis Arnoldstr. 5 73614 Schorndorf Tel.: 07181 / 482960 Homepage: www.kdv-rmk.de
E-Mail: info-sd@kdv-rmk.de
www.kreisdiakonieverband-rmk.de




Schwäbisch Gmünd


Kreisdiakonieverband Ostalbkreis
Diakonische Bezirksstelle Schwäbisch Gmünd
Gemeindehausstraße 7
73525 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171/ 10 46 84 -0
Fax: 07171/ 10 46 84-19
E-Mail: info@diakonie-ostalbkreis.de
www.diakonie-ostalbkreis.de




Stuttgart Bad Cannstatt


Kreisdiakoniestelle
Sozialer Beratungsdienst Bad Cannstatt
Wilhelmstraße 8
70372 Stuttgart


Tel.: 0711 / 54 99 73-76
Fax: 0711 / 549973-77
E-Mail: Kreisdiakoniestelle-Bad-Cannstatt@elkw.de
www.kreisdiakoniestelle-stuttgart.de




Schwäbisch Hall


Diakonieverband Schwäbisch Hall
Außenstelle Crailsheim
Kurt-Schuhmacher-Straße 5
74564 Crailsheim

Tel.: 07951 / 9619910
FAX: 07951 / 9619919
E-Mail: Diak.Bezirksstellecrkur@freenet.de
http://www.diakonie-schwaebisch-hall.de




Stuttgart Degerloch


Kreisdiakoniestelle
Sozialer Beratungsdienst Degerloch
Große Falterstr. 10 70597 Stuttgart
Tel.: 0711/ 764046
Fax: 0711 / 7653087
E-Mail: dbs@diakonie-degerloch.de
Website




Stuttgart Stadtmitte


Kreisdiakoniestelle Stuttgart
Sozialer Beratungsdienst Stuttgart-Kompass
Hospitalstraße 15
70174 Stuttgart

Tel.: 0711 / 9978874
Fax: 0711/ 9978881
Website




Stuttgart Zuffenhausen


Kreisdiakoniestelle Stuttgart
Sozialer Beratungsdienst Zuffenhausen
Ilsfelder Straße 10
70435 Stuttgart


Tel.: 0711 / 872006
Fax: 0711 / 876918
E-Mail: kds.zuff@t-online.de www.kreisdiakoniestelle-stuttgart.de




Sulz


Diakonische Bezirksstelle Sulz
Dekanatstraße 6
72172 Sulz

Tel.: 07454 / 2276
Fax: 07454 / 920284
E-Mail: DBS@dekanat-sulz.de
Website




Tübingen


Diakonisches Werk Tübingen
Diakonische Bezirksstelle
Hechinger Straße 13
72072 Tübingen

Tel.: 07071 / 930470
Fax: 07071 / 930479
E-Mail: diakonie@evk.tuebingen.de
Website




Ulm


Evang. Diakonieverband Ulm/Alb-Donau
Diakonische Bezirksstelle Ulm
Grüner Hof 1
89073 Ulm

Tel.: 0731 / 15380
Fax: 0731 / 1538511
E-Mail: diak.bezirksstelle@kirche-diakonie-ulm.de
http://www.diakonie-ulm.de




Tuttlingen


Diakonische Bezirksstelle Tuttlingen
im Caritas-Diakonie-Centrum
Bergstr. 14
78532 Tuttlingen

Tel.: 07461/969717-0
Fax: 07461/969717-29
E-Mail: kohn@diakonie-tuttlingen.de
http://www.diakonie-tuttlingen.de




Vaihingen a. d. Enz


Diakonische Bezirksstelle Vaihingen/Enz

Kurberatung / Frau Michaela Siems
Heilbronner Straße 19
71665 Vaihingen/Enz
Tel.: 07042 / 930 430
Fax: 07042 / 930 413
E-Mail: siems@diakonie-vaihingen.de
http://www.diakonie-vaihingen.de




Villingen-Schwenningen


Diakonie Schwenningen
Beratungsstelle
Kronenstraße 7
78048 Villingen-Schwenningen

Tel.: 07720 / 301341
Fax: 07720 / 301338
E-Mail: Diakonie.Beratung@Ev-Kirche-Schwenningen.de
Website




Weinsberg


Diakonische Bezirksstelle Weinsberg
Wachturmgasse 3
74189 Weinsberg

Tel.: 07134 / 17767
Fax: 07134 / 14830
E-Mail: info@diakonie-weinsberg.de
http://www.diakonie-weinsberg.de




Waiblingen


DBS Waiblingen

Kreisdiakonieverband Rems Murr Kreis

Psychosoziale Kurberatung und Kurvermittlung

innerhalb der Paar-, Familien-und Lebensberatung

Heinrich-Küderli-Str. 61

71322 Waiblingen


Tel.: 07151 / 95919 – 122 oder -123
Fax: 07151 / 9591930

Ansprechpartner: Dr. Iris Dittmer und Bianca Schmidlin


E-Mail: i.dittmer@kdv-rmk.de, b.schmidlin@kdv-rmk.de

www.kdv-rmk.de





 

Häufige Fragen

Was muss ich tun um eine Mütter / Mutter-Kind Maßnahme zu beantragen?


In einem Gespräch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt schildern Sie Ihre gesundheitliche Situation und besonders belastende Probleme oder Lebensumstände. Sollte IhreÄrztin oder Ihr Arzt die für eine stationäre Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahmenach § 24 / §41 SGBV für Mütter und Väter notwendigen Indikationen feststellen, wird sie/er Ihnen eine Kur verschreiben. Hierüber erhalten Sie ein Attest. Mit diesen Informationen wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle oder eine Diakonische Bezirksstelle. Hier werden Sie von qualifizierten Sozialarbeiterinnen umfassend beraten, um die für Sie passende stationäre Gesundheitsmaßnahme auszuwählen. Über die Bewilligung der Kurmaßnahme entscheidet Ihre Krankenkasse. Sollte dieseabgelehnt werden, können Sie sich bei Ihrer Diakonischen Bezirksstelle über einen Widerspruch beraten lassen.




Was kostet eine Mütterkur oder eine Mutter-Kind-Kur?


Die Kosten für Ihre Kur (stationäre Maßnahme) übernehmen auf Ihren Antrag ganz oder teilweise:Krankenkassen (als medizinische Vorsorgemaßnahme (§ 24 SGB V) und als medizinische Rehabilitationsmaßnahme / Müttergenesungskuren (§ 41 SGB V) für Frauen/Mütter/Kinder Beihilfe und private Krankenkassen (Unsere Kurkliniken in Loßburg, Scheidegg und Bad Wurzach sind als Sanatorium anerkannt und somit beihilfefähig) Kirchliche diakonische Stellen (gewähren Zuschüsse in Notsituationen)

Laut § 61 SGBV ist vom Versicherten ein Eigenanteil von € 10,00 pro Tag zu bezahlen. Kinder sind von dieser Regelung ausgenommen. Bei einem geringen Einkommen können Sie bei Ihrer Krankenkasse eine Befreiung beantragen.

Für die Teilnahme an einer stationären Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme müssen Sie keinen Urlaub bei Ihrem Arbeitgeber beantragen.




Warum eine Evangelische Kureinrichtung?


In unseren anerkannten ganzheitlichen Präventions -und Rehabilitationsmaßnahmen finden Sie eine optimale, indikationsgerechte und individuelle Behandlung. Unser frauenspezifisches Gesundheitsverständnis berücksichtigt während des Aufenthaltes in unserem Haus körperliche-, seelische und soziale Belastungsfaktoren (bio-psychosoziales Modell) und bezieht diese in Ihren individuellen Behandlungsplan ein. So kann die Förderung, Erhaltung und Wiedererlangung der Gesundheit erreicht, eine Verschlimmerung der Krankheit verhütet und drohende Beeinträchtigungen abgewendet werden.

In unseren kirchlich-diakonischen Einrichtungen haben Sie die Möglichkeit, sich während Ihrer Kurmaßnahme mit Lebens- und Glaubensfragen auseinander zu setzen oder seelsorgerliche Begleitung in Anspruch zu nehmen, wenn Sie das möchten. Besonders in krisenhaften Zeiten kann dies eine wichtige Unterstützung des persönlichen Lebensweges sein.

Die Belegung im Haus ist konfessions- und religionsunabhängig.




Muss ich für einen Kuraufenthalt Urlaub nehmen?


Für die Teilnahme an einer stationären Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme brauchen Sie in der Regel drei Wochen Zeit. Nach § 10 Bundesurlaubsgesetz dürfen Maßnahmen der medizinischen Vorsorge und Rehabilitation nicht auf den Urlaub angerechnet werden. Sie müssen für Ihre Kur also keinen Urlaub beantragen.




Wie lange dauert die stationäre Mütter / Mutter-Kindkur-Maßnahme?


Um Nachhaltigkeit und einen erfolgreiche Therapieverlauf in einer Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme zu gewährleisten brauchen Sie in der Regel drei Wochen.




Gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf eine Kur?


Im April 2007 wurden Müttergenesungskuren in den Pflichtleistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen.

Der Grundsatz "ambulant vor stationär" gilt nun für Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Mütter und Väter nicht mehr. Es wurde vom Gesetzgeber erkannt und so auch festgeschrieben, dass Frauen in Familienverantwortung mit den entsprechenden gesundheitlichen Problemen, sich in besonderen Belastungssituationen befinden, die mit ambulanten Maßnahmen nicht ausreichend behandelt werden können.




Wann ist eine Mütter- oder Mutter- Kind- Kurmaßnahme notwendig?


Frauen sind heute sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Meist tragen sie die Hauptverantwortung für die Erziehung der Kinder. Dazu der Haushalt, der Beruf - und der Anspruch, allem gerecht zu werden, alles perfekt schaffen zu wollen. Wenn dann noch Probleme hinzukommen, ist die Überbelastung vorprogrammiert. Die Mehrfachbelastung kann zu vielfältigen Beschwerden führen.

Schon bevor diese zu einer ernsthaften, zum Beispiel psychischen Erkrankung führen, ist eine stationäre Maßnahme angezeigt. Schwerpunkt der Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme ist die Förderung, Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit.




Wann ist Anreise?


Frauen und Mütterkurklinik Bad Wurzach zwischen 14:30 und16:30Uhr

Mutter- Kind Kurklinik Scheidegg zwischen15:00 und 16:00Uhr

Mutter- Kind Kurklinik Loßburg zwischen 14:30 und 15:30Uhr




Wann ist Abreise?


Bis 9:00 Uhr sollt das Zimmer geräumt sein. Sollte Ihr Zug/Bus später fahren, dürfen Sie sich selbstverständlich noch in den Gemeinschaftsräumen aufhalten.




Ab wann gibt es Frühstück?


Frauen und Mütterkurklinik Bad Wurzach

Montag – Freitag 7:00 – 8:30 Uhr

Samstag u. Sonntag 7:30 – 9:00Uhr

Mutter- Kind Kurklinik Scheideggvon 7:30 – 9:00 Uhr

Mutter- Kind Kurklinik Loßburgvon 8:00 – 9:00 Uhr




Ich habe Nahrungsunverträglichkeiten


Für Unverträglichkeitenbitten wir um ein Attest des Arztes. Sie werden selbstverständlich im Rahmen unserer Möglichkeiten berücksichtigt. Für die Planung unsere Hauswirtschaft ist es hierbei notwendig, dass Sie die Atteste vorab an uns senden. So können wir im Vorfeld wichtige Absprachen treffen und Ihr Aufenthalt bei uns unbeschwert verlaufen kann.

Natürlich berücksichtigen wir auch Unverträglichkeiten Ihrer Kinder. Hierfür müssen Ihre Kinder nicht behandlungsbedürftigsein. Ein Attest für die Unverträglichkeit vom Arzt ist dennoch notwendig!




Ist vegane oder vegetarische Ernährung möglich?


Wie bieten Ihnen gerne vegetarische Ernährung an. Vegane Ernährung ist leider nicht möglich.




Kann man sich von den Mahlzeiten abmelden?


Montag- Freitag vom Abendeseen

Am Wochenende vom Mittag- und Abendessen




Welche Getränke gibt es?


In unserer Teeküche können Sie sich jederzeit Tee selbst zubereiten. Wir haben für Sie einen Wasserkocher und verschiedenen Teesorten bereitgestellt. Es stehen Ihnen Wassersprudler zur Verfügung. Ein Kaffeeautomat steht Ihnen im Gemeinschaftsraum zur Verfügung.




Gib es einen Kühlschrank?


In der Teeküche steht Ihnen ein Kühlschrank zur Verfügung. Sollten Sie Medikamente mitbringen, die gekühlt werden müssen, wenden Sie sich bitte bei der Anreise an eine Mitarbeiterin.




Meine Wochenenden in der Kur


Die behandlungsfreien Zeiten sind als Ruhezeiten ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzepts.

Sie sollen Ihnen die Freiräume geben, die Ihnen zuhause so oft fehlen

  • um unbeschwerte Zeit mit Ihren Kindern zu verbringen
  • um einfach mal Zeit für sich selbst zu haben
  • um die Behandlungen der Woche wirken zu lassen

Es werden am Wochenende kleinere Einheiten angeboten z.B. Basteln für Mutter und Kinder. Am Wochenende können Sie die Gemeinschaftsräume selbstverständlich nutzen, dort finden Sie auch Spielmöglichkeiten für Ihre Kinder.

Wir empfehlen also, - nicht zu viel verplanen! Schenken Sie sich die Zeit!




Meine Familie/Freunde möchten mich in der Kur besuchen


Unsere Kliniken sind kleine, frauenspezifische Häuser. Daher können Besucher nicht an den Mahlzeiten teilnehmen und auch nicht übernachten. Sie können sich gerne anschauen, wie Sie bei uns untergebracht sind. Wir bitten aber darum, dass gemeinsame Aktivitäten außerhalb unseres Geländes geplant werden. Ab 19:30 Uhr sollten keine Gäste mehr auf dem Gelände sein.




Kann ich die Kur unterbrechen?


Ich möchte während der Kur Freunde besuchen/für einen Familientermin zurück nach Hause/übers Wochenende einen mehrtägigen Ausflug machen. Geht das?

Grundsätzlich: Ihre Kur ist einen für Sie medizinisch notwendige Gesundheitsvorsorgemaßnahme. Daher wird sie von der Krankenkasse bezahlt und darf nicht unterbrochen werden.

Darüber hinaus: Die behandlungsfreien Zeiten sind als Ruhezeiten ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzepts.

Planen Sie daher Ihre Kur so, dass Sie nicht in Terminkonflikt kommen.




In welchen Zeiten kann mein Kind betreut werden?


Öffnungszeiten der Kinderbetreuung:

Montag + Mittwoch – Freitag von 9:00 – 16:00 Uhr

Dienstags von 9:00 – 12:45 Uhr




Muss mein Kind den ganzen Tag in die Kinderbetreuung?


Je nach Pflichtterminen, können Sie ihr Kind auch nur halbe Tage in der Kinderbetreuung abgeben!




Wie sind die Zimmer ausgestattet?


Gibt es einen Fernseher?

Ja, in einem Gemeinschaftsraum gibt es einen TV der von allen Patientinnen genutzt werden kann.

Gibt es WLAN im Haus?

Ja, gegen eine Gebühr kann sich in das hauseigene WLAN eingewählt werden.

In unserer Mutter-Kind-Kurklinik Scheidegg gibt es WLAN nur im Eingangsbereich.

Gibt es ein Telefon auf dem Zimmer?

Ja, jedes Patientinnenzimmer verfügt über ein Telefon. In unseren Mutter-Kind-Kurkliniken steht ebenfalls ein Babyfon für jedes Zimmer zur Verfügung.




Kann ein Fahrrad ausgeliehen werden?


Ja, es stehen Fahrräder zum ausleihen zur Verfügung. Loßburg hat keine Fahrräder zum Ausleihen! Man kann im Ort Erwachsenenfahrräder ausleihen und in Freudenstadt Erwachsenen-und Kinderfahrräder Sie können jedoch auch Ihr eigenes Fahrrad mitbringen und im Fahrradschuppen unterzustellen. Bitte bringen Sie ein Schloss für die Fahrräder mit.




Bekomme ich Vergünstigungen bei Bus, Bahn und Eintritten?


In Bad Wuzach erhalten Sie mit Vorlage der Kurkarte Vergünstigungen im Vitalium und zu einigen Veranstaltungen.

In Scheidegg erhalten Sie die Allgäu-Walser-Card. Für die Karte nehmen wir 5€ Pfand ( pro Karte) dieses Pfand wird bei Rückgabe zurückerstattet.Kinder ab 5 Jahren benötigen eine eigene Karte.Ermäßigter Eintritt bei über 100 Bergbahnen, Skiliften, Erlebnisbädern, Freibädern, Museen, Naturerlebnissen, Klettergärten und mehr.

In Loßburg erhalten Sie die Die KONUS-Gästekarte. KONUS steht für KOstenlose NUtzung des ÖPNV für Schwarzwaldurlauber.




Bekomme ich eine Bescheinigung für die Schule, dass wir in Kur sind?


Sie erhalten von uns einen Platzbestätigung des Kurplatzes sobald alle Unterlagen vorliegen und geprüft wurden. Diese können Sie bei der Schule vorlegen.




Bekomme ich eine Bescheinigung für den Arbeitgeber, dass ich in Kur bin?


Sie erhalten vor der Anreise mit der Einladung eine Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber.




Ich bin Beihilfe berechtigt


Attest

Bitte reichen Sie ein aussagekräftiges Attest mit der Anmeldung für die Kur ein. Wir brauchen für die Kurvorbereitung Angaben zu Ihren rehabilitationsrelevanten Diagnosen. Das Verordnungsformular 61 Teil B-D wird.

Kostenzusage

In der Regel erhalten Beihilfeberechtigte die Kostenzusage erst 3 Monate vor Kurbeginn. Sie können sich auch ohne Kostenzusage anmelden. Bitte achten Sie darauf den Antrag auf eine Mutter-Kind-Kur/Frauen- und Mütterkur rechtzeitig zu stellen, so dass die Bewilligung 3 Monate vor Kurbeginn vorliegt.

Abrechnung

Bei uns sind alle Leistungen im Tagessatz inbegriffen. Es wird keine Rechnung ausgestellt, auf der einzelne Abrechnungsposten ersichtlich sind. Sie erhalten aber nach der Kur Ihre Kurverordnung. Darauf ist angegeben welche Anwendungen Sie hatten sowie die Kosten für die einzelnen Anwendungen. Diese können Sie dann bei Ihrer Beihilfestelle einreichen.